fbpx

Das beste kommt zum Schluss

Ein letztes Mal halten Sie eine aktuelle Ausgabe des Magazins „natürlichHAMM“ in Händen. Nach neun Jahren und vielen interessanten Geschichten aus Hamm und Umgebung  stellen wir die Produktion des Magazins ein. Das ist für uns von der Wilke Mediengruppe und unsere Partner ein bewegender Moment, der uns aber auch die Möglichkeit gibt, zurückzublicken. Neun Jahre „natürlichHamm“ bedeutet nämlich auch neun Jahre voller Geschichten und Begleitung des Hammer „Gesundheitslebens“.

Als wir 2015 die erste Ausgabe produzierten, erahnten wir nur die thematische Vielfalt, die die Bereiche Gesundheit, Wellness und Lifestyle mit sich bringen.  Uns war die enge Verzahnung bewusst, die dieser Themenkomplex zum ehemaligen Kurort Hamm hat. Was uns nicht bewusst war, war die große Vielfalt der verschiedenen Geschichten, die sich aus der Symbiose dieser Themen auch in unserer Heimatregion Hamm ergab.

Ein besonderes Dankeschön gilt natürlich auch unseren Werbepartnern. Besonders denjenigen, die über die vielen Jahre regelmäßig Anzeigen gebucht haben, ist es zu verdanken, dass das Heft nicht nur regelmäßig, sondern für Sie auch kostenfrei produziert werden konnte. Ihre Überzeugung, zu sagen: „Ja, ‚natürlichHAMM‘ ist die richtige Plattform für mein Unternehmen“, hat erst dazu geführt, dass wir über neun Jahre das Magazin veröffentlichen durften.

Ein besonderer Dank geht auch an unsere Redaktionsleiterin Meike Jänsch mit ihrem Team Conversio PR in Soest. Ohne ihr Engagement und ihren Ideenreichtum in der redaktionellen Arbeit wären viele Themen nicht realisierbar gewesen. Sie haben einen maßgeblichen Anteil daran, dass sich „natürlichHAMM“ zu dem Magazin entwickelt hat, das es heute ist.

Im Magazin haben wir auch immer wieder Menschen aus der Region präsentiert, die etwas zu sagen haben oder deren Geschichten bewegten. Es waren und sind Menschen, die direkt vor unserer Haustür wirken und dafür sorgen, dass das Leben in und um Hamm für alle bis heute l(i)ebenswert ist. Sie engagieren sich leidenschaftlich, aber bleiben dabei häufig von der Öffentlichkeit fast unbeachtet. Die Aidshilfe oder der Hospizdienst in Hamm sind da nur zwei Beispiele von vielen. Diesen Menschen haben wir mit „natürlichHAMM“ überzeugt eine Plattform geboten, um sich und ihre engagierte Arbeit vorzustellen.

Ein ganz besonderer Dank gilt auch Dr. Stefan Vieth, der uns in seinem Apothekertipp in jeder Ausgabe wertvolle Empfehlungen für unsere Gesundheit gegeben hat.

Für die medizinische Kompetenz von „natürlichHamm“ haben weitere Experten gesorgt, die als Interviewpartner oder Berater zur Verfügung standen. Dazu zählten auch zahlreiche bekannte Persönlichkeiten, wie Dr. Eckart von Hirschhausen oder der olympische Silbermedaillengewinner Frank Busemann, die wir natürlich nur stellvertretend für die große Zahl von Fachleuten nennen können. Ihr Dazutun hat immer wieder für einen fundierten Blick in ein Thema gesorgt, das die jeweilige Ausgabe mitbestimmt hat.

Das letzte und wichtigste Dankeschön gilt Ihnen, den Leserinnen und Lesern. Sie haben „natürlichHAMM“ von Beginn an angenommen. Ihre Rückmeldungen haben dafür gesorgt, dass das Magazin sich entwickeln konnte und wir stets neue Themen und Herangehensweisen fanden, die in „natürlichHamm“ realisiert und veröffentlicht werden konnten. Ohne Sie könnten wir nicht auf neun abwechslungsreiche und interessante Jahre zurückblicken.

Die Aufgabe, Ihnen alle drei Monate ein Magazin anzubieten, das abwechslungsreich, informativ und unterhaltend ist, haben wir stets motiviert und mit viel Freude angegangen. In den Redaktionstreffen zum Magazin sind Ideen gereift, die in den darauffolgenden Ausgaben realisiert wurden. Es war uns eine Freude und Herausforderung, für Sie verschiedene Themen anzugehen und hoffentlich kurzweilig aufzubereiten, damit Sie eine interessante Ausgabe der „natürlichHAMM“ erhalten, die sowohl zum gelegentlichen Stöbern wie auch zum gezielten Nachlesen einlud.

Unser Kommunikationsverhalten ändert sich kontinuierlich. Als Spezialist für analoge und digitale Kommunikation im Mittelstand, in Verbänden und Agenturen richtet das Team der Wilke Mediengruppe die eigenen Leistungen kontinuierlich auf diese Veränderungen aus. Daher ist es jetzt Zeit, eine Tür zu schließen, um neue Türen öffnen zu können. Es werden sich neue Wege ergeben, wie wir mit Ihnen, den Menschen in Hamm und Umgebung, in Kontakt und im Austausch bleiben können.

So sagen wir nicht tschüss, sondern auf Wiedersehen und bedanken uns bei Ihnen für neun Jahre „natürlichHAMM“!

Ihr Team der Wilke Mediengruppe

Wilke Mediengruppe

Weitere Beiträge

UMFRAGEN IM VERBAND: DAS NEUESTE TOOL DER WILKEAPP

In der dynamischen Welt der Verbandsarbeit spielen Umfragen eine unersetzliche Rolle bei der Steigerung des Engagements und der Mitwirkung unter den Mitgliedern. Sie sind nicht nur ein Mittel zur Meinungserhebung, sondern auch ein zentrales Instrument zur Förderung der Teilhabe und zur Stärkung der Gemeinschaft. In diesem Zusammenhang markiert die Einführung des neuen Umfrage-Tools in der WilkeApp eine spannende Weiterentwicklung der Funktionen.

Zum Beitrag

Kontakt