fbpx

Smarte Helfer im Kampf gegen die Aktenflut

In der Justiz gibt es aktuell mehrere Projekte, deren Ziel es ist, durch sinnvollen Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) die Effizienz zu steigern. Der Fokus liegt darauf, Richtern, Staatsanwälten und Geschäftsstellen Helfer anzubieten, die ihnen Aufgaben abnehmen und so ihre Arbeit erleichtern können. Zu den Digitalisierungsprojekten gehören FraUKe und FRIDA, das Anonymisierungswerkzeug JANO sowie Codefy zur Aktenstrukturierung und -durchsuchung.

FRIDA hilft bei Verkehrssachen

FRIDA, Frankfurts Regelbasierte Intelligente Do­­kumentenerstellungsAssistenz ist eine Entwicklung des Amtsgerichts Frankfurt am Main, die Anfang 2022 gestartet und im Oktober 2022 mit einem einfachen Prototypen fertiggestellt wurde. FRIDA soll Richter bei der Erstellung von Dokumenten in Verfahren von Verkehrsordnungswidrigkeiten unterstützen. Diese Verfahren wurden ausgewählt, weil es sich ebenfalls um typische Massenverfahren handelt, die hohes Automatisierungspotential bieten. Hinzu kam, dass bereits zu Beginn des Projekts FRIDA in den Verfahren der Verkehrsordnungswidrigkeiten E-Akten in Form von PDF-Dateien vorhanden waren. FRIDA arbeitet regelbasiert. Sie liest die PDFAkte aus und entwirft damit automatisiert Vorschläge auf Basis der extrahierten Daten für Protokolle, Urteile und Beschlüsse. Dabei erfolgt das Auslesen der Textinformationen für Verfahrensdetails anhand fester Suchkriterien, mit sogenannten regular expressions. Anhand der gewonnenen Daten findet FRIDA, basiert auf fest definierten Abhängigkeiten, die jeweils passenden Textbausteine in einer strukturierten Datenbank von Textbausteinen. Hatte beispielsweise die Ordnungsbehörde ein Fahrverbot verhängt, erkennt FRIDA das und wählt die entsprechenden Textbausteine für das zu erstellende Dokument aus. Die Betriebserfahrung mit FRIDA war für den Anwenderkreis der für Verkehrsordnungswidrigkeiten zuständigen Richter positiv. Danach führt FRIDA zu einer einfacheren und schnelleren Bearbeitung der Verfahren. Berichtet wird ein rascher Gewöhnungseffekt, der mehr Zeit für Wesentliches, mehr Motivation und mehr Sicherheit in der Verhandlung mit sich bringt. Im nächsten Schritt soll die Weiterentwicklung von FRIDA für einen größeren Anwenderkreis vorbereitet werden. Ziel könnte die Pilotierung der Anwendung bei einem oder mehreren Gerichten sein. An deren Ende könnte die Evaluierung der Anwendung stehen, insbesondere auch im Hinblick auf eine effektivere und beschleunigte Bearbeitung von Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren.

Weitere Beiträge

Website-Texte für Verbände schreiben

Für Verbände kann die Website eine zusätzliche Mitarbeiterin sein, wenn sie gut getextet ist. Dann kann die Website u.a.

  • Erklären, was der Verband bietet.
  • Häufig gestellte Fragen beantworten.
  • Termine vereinbaren, Rückmeldungen einsammeln.
  • Neue Mitglieder auf den Verband aufmerksam machen.
  • Bei der Veranstaltungsorganisation unterstützen.

Im Folgenden erklären wir, worauf es beim Website-Texte schreiben ankommt.

Zum Beitrag

Ihr neuer smarter Begleiter im Alltag: Der digitale Organizer und Lehrerkalender von Wilke

Verflixt – wo habe ich nur wieder meinen Kalender liegengelassen? Diese Frage gehört mit dem digitalen Lehrerkalender und Organizer von Wilke der Vergangenheit an. Egal ob Sie mit dem Tablet, dem Smartphone oder dem PC arbeiten: Ihr Organizer von Wilke ist immer zur Hand und Termine sind schnell eingetragen. Informieren Sie sich in diesem Blog über die Möglichkeiten des digitalen Alltagshelfers und ordern Sie direkt eine kostenfreie Demo-Version im CI Ihres Verbandes.

Zum Beitrag

Persönlich Mitglieder werben – auch mit digitaler Unterstützung möglich

Neue Mitglieder für Ihren Verband zu gewinnen bedingt einer Vielzahl persönlicher Gespräche und Kontakte. Schließlich muss erst einmal Vertrauen aufgebaut und müssen die Vorteile einer Mitgliedschaft vermittelt werden. Wie Ihre Website dabei unterstützen kann und welche Schritte zur Planung und Optimierung einer erfolgreichen Verbandswebsite nötig sind, erklären wir im folgenden Beitrag.

Zum Beitrag

Kontakt