Persönlich Mitglieder werben

Website im Wandel!

Unsere Kommunikation wird ständig mobiler und vernetzter. Damit auch Ihr Verband online sichtbar bleibt – bzw. wird – ist es wichtig, die Ausrichtung und Nutzung Ihrer Website kontinuierlich anzupassen.

28.02.2022

Vier Aspekte beschreiben diesen Wandel:

  1. Zielgruppe
  2. Themen
  3. Vernetzung
  4. Visuelle Formate

Zielgruppe

Viele Verbands-Websites ähneln dem berühmten „Bauchladen“. Für jeden ist etwas dabei: Mitglieder, Interessenten, Presse, Politik, Verwaltung, usw. Wer besucht ihre Website wirklich? Was wird dort gesucht? Werden die Erwartungen erfüllt?

Die Analyse des Nutzungsverhaltens (z. B. mit Google-Analytics) gibt hier erste wichtige Hinweise. Aus unserer Erfahrung mit über 30 Verbandsorganisationen stellen wir fest, dass die Nutzung der Website durch die Mitglieder Ihres Verbandes vielfach rückläufig ist, besonders was die internen Bereiche angeht. Das ständig notwendige Neu-Anmelden ist einfach zu umständlich. 

Für die verbandsinterne Kommunikation werden Verbände-Apps eine zunehmende Bedeutung erhalten. Einmal angemeldet, haben ihre Mitglieder ständigen Zugriff auf die Mehrwerte einer Mitgliedschaft (Downloads, Themen-Recherche, interne Chat-Gruppen, usw.) und werden per Push-Nachricht direkt auf ihrem Smartphone oder Tablet über wichtige Neuigkeiten informiert.

Richten Sie Ihre Website schwerpunktmäßig auf die externen Zielgruppen aus und bereiten Sie die Inhalte für deren Bedürfnisse auf:

  • Presse: Aktuelle Mitteilungen, Stichwortsuche, direkt erreichbare Ansprechpartner, frei nutzbares Bildmaterial …
  • Politik: Aktuelle Themen, Positionen, Hintergrundinfos …
  • Potenzielle Neumitglieder: Vorteile einer Mitgliedschaft, Anmeldeformulare, Testimonials …

Themen

Nutzen Sie die Website aktiv, um für die o.g. Zielgruppen Themen zu setzen und sich als Verband zu positionieren. Damit Sie dabei auch online gefunden werden, sollten Sie entsprechende Keywords definieren und Ihre Website Suchmaschinen optimiert (SEO) aufbereiten. Dies ist eine kontinuierliche Arbeit, die sie langsam aber sicher in den Ranking-Listen nach vorne bringt. Mit einem Online-Magazin auf Artikel-Basis (kein Blätter-PDF!) legen Sie zusätzlich eine richtige Grundlage.

Soll es schneller gehen, ist das zeitlich begrenzte Schalten von Anzeigen in den Suchmaschinen (SEA) eine sinnvolle Ergänzung.

Vernetzung

Die Website sollte die zentrale Schnittstelle für ihre digitale Verbandskommunikation werden. Integriert in einen intelligenten Workflow auf Cloudbasis, wird die Bereitstellung der Daten für andere Kanäle (Social-Media, Verbände-App, Newsletter …) deutlich vereinfacht. Dies ist auch für kleinere Verbandsorganisationen sinnvoll und umsetzbar. So gewinnen Sie Zeit für die wesentlichen Aspekte Ihrer Verbandstätigkeit.

Visuelle Formate

Wie Sie wissen, sagt ein Bild mehr als 1000 Worte. Diese Erkenntnis lässt sich mit Video- und Audioformaten noch weiter vervielfachen. Nutzen Sie die Möglichkeiten für Pressestatements im Videoformat, Expertengespräche als Podcast oder Webinar. Die Zugriffszahlen werden es Ihnen danken. Beim notwendigen Know-how und dem entsprechenden Equipment unterstützen wir Sie gerne.

Mehr Aktuelles

Wilke-Sommer-Event

Am 26.08.2021 war es soweit: das Wilke-Sommer-Event stand auf dem Plan und versprach einen ereignisreichen, sportlichen Tag…

Zum Beitrag

Unterstützung im Redaktionsalltag

Sie haben Engpässe in der Redaktion Ihrer Zeitschrift oder bei den digitalen Medien? Unser neues Redaktionsangebot unterstützt Sie bei der fundierten und aktuellen Arbeit. Wie Ihr Verband davon profitieren kann und konkrete Tipps für Ihren redaktionellen Alltag, lesen Sie hier. Bei Bedarf sprechen Sie uns einfach für ein unverbindliches Beratungsgespräch an.

Zum Beitrag

A5-Organizer: Ein Evergreen der Verbandskommunikation

Digitalisierung hin oder her. Der gedruckte A5-Organizer speziell für Verbände erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit, gerade auch als Ergänzung zu seinem digitalen Gegenstück. Manches lässt sich eben besser manuell erledigen und hinterlässt zusätzlich ein „gutes Gefühl“.

Zum Beitrag

Kontakt