SEO mit Google-Analytics

Im Internet gefunden werden

Was im realen Leben die Geschäftsstelle ist, ist in der digitalen Welt die Webseite. Sie ist die Basis der Kommunikation im Internet. Das wichtigste Instrument, damit die Webseite im Internet gefunden wird, ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Wie Sie mit SEO mögliche neue Mitglieder dazu bringen, Ihre Seite zu besuchen, erklären wir Ihnen im Blog.

01.02.2021 – AUTORIN: NINA BRAUN

FÜNF TIPPS FÜR DIE SEO-REDAKTION 

Die Einfallstore ins Internet sind die Suchmaschinen. Allein Google muss täglich etwa 5,6 Milliarden Suchanfragen bewältigen. Das sind in der Sekunde durchschnittlich 65.000 Anfragen. Jeder Nutzer sucht durchschnittlich 3,4 Mal pro Tag.

Steht die Webseite, ist daher die wichtigste Herausforderung für Webseitenverantwortliche: über die Suchmaschine auch gefunden zu werden. Auch wir überarbeiten gerade unsere Webseite, um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Im Folgenden geben wir fünf Tipps, wie man mit der Suchmaschinenoptimierung (SEO) anfangen kann.

ORIENTIERE DICH AN DEINER ZIELGRUPPE

SEO richtet den Blick auf die Absicht des Suchenden. Bei Google sind das täglich allein 5,6 Milliarden. Das ist die mögliche Zielgruppe. Angesichts dieser Größe ist es ratsam, sich auf die tatsächliche Zielgruppe zu konzentrieren. Um diese zu beschreiben, sollte man, sich mit der sogenannten Persona zu befassen. Was ist das? Im Januar haben wir dazu ein Worksheet veröffentlicht.HIER WORKSHEET HERUNTERLADEN


SCHNELLE LADEZEITEN AUF MOBILGERÄTEN

Zwei Entwicklungen stehen bei der Optimierung technisch im Vordergrund: Suchende entscheiden in Sekunden darüber, ob sie eine Webseite interessant finden. Und immer mehr Menschen verwenden die Suchmaschinen über Ihre Mobilgeräte. Google hat daher die mobilen Ladezeiten – „mobile friendly“ – zur Prämisse allen Handelns erhoben. Ob die Webseite entsprechend lädt, kann unter https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/?hl=de überprüft werden.

KEYWORDS EINBINDEN

Bei der Veröffentlichung von Texten sollten sogenannte Keywords in den Texten und Überschriften vorkommen. Das sind Wörter, die Menschen in Suchmaschinen eingeben. Darüber kann es gelingen, dass Menschen über ein Thema, dass sie spannend finden, auf die Webseite finden, ohne dass Sie den Namen der Webseite eingegeben haben.

Einfachste Orientierung zur Umsetzung: Wer beispielsweise in Google ein Wort eingibt, bekommt verschiedene Vorschläge (Google-Suggest-Funktion) von ähnlichen Wörtern, die schon gesucht wurden. Testen Sie zusätzlich das Suchvolumen – also wie viele Menschen monatlich das Wort in eine Suchmaschine eingeben und orientieren sich daran. Das beste kostenlose Tool (drei Begriffe am Tag) dazu bietet aktuell Neil Patel unter https://app.neilpatel.com/de/

SPRECHENDE URL VERWENDEN

Um den Suchenden bestmögliche Orientierung zu bieten, sollten auch die URLs, also die Permalinks im Kopf der Seite, verständlich sein. Im Fachjargon nennt man das eine sprechende URL. Dort steht im besten Fall ein Keyword. Auf keinen Fall beinhalten die URLs kryptische Zeichen oder Ziffern. Darüber hinaus sollte die URL kurz und prägnant sein, damit sie auf der Übersichtsseite der Suchmaschine komplett angezeigt wird und Interesse weckt.

VERLINKUNGEN SETZEN

Suchmaschinen bewerten es als positiv, wenn unter oder in Texten auf weiterführende Informationen verlinkt wird. Die sogenannten Backlinks erhöhen die Seriosität und das Vertrauen in die Informationen und in die Webseite. Das wirkt sich längerfristig auf die Position in den Suchergebnissen aus. Texte auf einer Webseite sollten daher, wenn möglich, untereinander verlinkt werden, sofern es thematisch passt. Ebenso sollte auf externe, möglichst hochwertige andere Webseiten zum Thema verlinkt werden. Auch immer gut funktionieren Links auf Wikipedia oder auf soziale Netzwerke. Das sind Seiten, die in den Suchmaschinen sehr weit oben geführt werden. Überprüft werden kann die Backlinkstruktur einer Webseite kostenlos unter https://openlinkprofiler.org/

Fazit: Diese Fünf Tipps sind ein erster Schritt hin zur optimierten Webseite. Es gibt noch viele weitere. Nur nicht ungeduldig werden. SEO ist ein längerfristiger Prozess, der aber bei kontinuierlicher Pflege sehr gute Resultate erzeugen kann. Nach Ansicht von Experten ist es das effektivste Instrument nach E-Mailmarketing. Etwa bei der Mitgliedergewinnung. Bei Bedarf melden Sie sich gerne für eine Beratung.

Einfach mal
ins Gespräch
kommen.

Schreiben Sie mir gerne, was Sie aktuell beschäftigt und lassen Sie uns darüber ganz unverbindlich sprechen. Damit Sie bald wieder mehr Zeit für das Wesentliche haben.

Nina Braun
Nina Braun
Redaktionsleitung
n.braun@wilke-mediengruppe.de
Telefon: 02385/46290-27




    Weitere Beiträge

    Im Internet gefunden werden

    Was im realen Leben die Geschäftsstelle ist, ist in der digitalen Welt die Webseite. Sie ist die Basis der Kommunikation im Internet. Das wichtigste Instrument, damit die Webseite im Internet gefunden wird, ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Wie Sie mit SEO mögliche neue Mitglieder dazu bringen, Ihre Seite zu besuchen, erklären wir Ihnen im Blog.

    Zum Beitrag

    Zehn Tipps, damit Ihr Newsletter gelesen wird

    Elektronische Newsletter sind in der Kommunikation ein – zu Recht beliebtes – Instrument. Das liegt vor allem daran, dass der Newsletter es schafft, eine große Zahl an Lesern zeitnah zu erreichen. Zumindest theoretisch. Denn damit der Newsletter in der täglichen Informationsflut nicht untergeht, müssen einige Faktoren beachtet werden. Wir verraten Ihnen, welche die zehn wichtigsten sind.

    Zum Beitrag

    140 Jahre Wilke

    Die Wilke-Mediengruppe begeht in diesem Jahr ihr 140. Firmenjubiläum. Seit den Gründungstagen hat sich vieles in dem Unternehmen, das Ende des 19. Jahrhunderts als Buchdruckerei begonnen hat und damals zu den Pionieren in der Region Westfalen gehörte verändert.

    Zum Beitrag

    Kontakt